LeGuLa – Biologischer Gemüsebau

Landwirtschaft2

Das LebensGut setzt sich zum Ziel, mit dem Aufbau einer kleinstrukturierten, sozialen, ökologischen Landwirtschaft innovative Ansätze für bestehende gesellschaftliche Herausforderungen zu erproben, weiterzuentwickeln und weiterzuvermitteln.

Ziel der LebensGut Landwirtschaft (LeGuLa) ist es, Schritt für Schritt eine ganzjährige biologische Gemüseproduktion für das LebensGut und seine Angebote, sowie die Region aufzubauen und auch eine gute Versorgung mit Obst sicherzustellen. Wir orientieren uns in der Bewirtschaftung an Methoden des „Market Gardening“: nachhaltiger, bodenschonender Anbau auf kleiner Fläche mit bewusstem, sparsamem Maschineneinsatz.

Als einziger Gemüsebaubetrieb im Bezirk Lilienfeld ist es uns ein Anliegen, aufzuzeigen, dass auch an weniger geeigneten Standorten Gemüse angebaut und ein Beitrag zur regionalen Versorgung geleistet werden kann. Seit dem Sommer 2016 beliefern wir auch die Umgebung in Form einer solidarischen Landwirtschaft mit biologischen landwirtschaftlichen Produkten. Die Konsument_innen übernehmen dabei Mitverantwortung für die Produktion – vor allem wirtschaftlich, aber auch durch aktive Mitarbeit. Zusätzlich liefern wir Gemüse an ausgewählte Geschäfte in der Region, im Moment an den Gölsentaler Bauernladen in St. Veit/Gölsen.

Außerdem arbeitet die LebensGut-Landwirtschaft als Green Care-Einrichtung in guter Kooperation mit den anderen Angeboten des LebensGutes – Kindertagesbetreuung, Veranstaltungszentrum und in Zukunft auch mit der Schule und dem Tageszentrum für ältere Menschen. Einer der Schwerpunkte soll hier mittelfristig im Bereich der tiergestützten Therapie gesetzt werden.

Eine ganzheitliche Planung im Sinne der Permakultur soll sicherstellen, dass die verschiedenen Projektsäulen auf den Flächen des LebensGutes in guter Vernetzung miteinander existieren können. Wir bemühen uns dabei, die Ressourcen der Natur in guter Qualität zu erhalten und wo nötig auch zu verbessern.