… es wird wieder gebaut und gehämmert … ein Haus? Nein, ein fahrbarer Hühnerstall!

Tiere sind am LebensGut ja von Anfang an Teil des Konzeptes, aber abgesehen von unseren wühlmausfressenden Katzen und allen möglichen Wildtieren gibt es bis jetzt noch keine. Das soll sich jetzt ändern – Hühner und Laufenten ziehen ein!
Unsere Motivationen dahinter sind sehr breit gefächert – vom Eier essen über das Beobachten des Lernverhaltens von Hühnern, Bio-Grillhähne fürs Mittagessen, Tierkontakt für die Kinder bis hin zum Sitzen im Hühnergehege um abzuschalten. Aus Perspektive der LebensGut Landwirtschaft geht es vor allem darum, Kreisläufe schließen zu können und das Geflügel in unsere Abläufe so zu integrieren, dass es dem Team verschiedene Arbeiten abnehmen kann. Alleine das Nacktschneckensammeln kostet unsere Gärtnerinnen ca. 7 Stunden pro Woche und macht ihnen nicht wirklich großen Spaß. Vielleicht sehen wir sie dann auch öfters gemütlich in ihren neuen Palettengartensesseln sitzen.

Neugierig wie die Geschichte rund um den Einzug der ersten LebensGut-Tiere weitergeht?

Besuchen Sie uns doch auf unserer geschlossenen Gruppe auf Facebook unter „Kindergruppe LebensGut“ und verfolgen Sie mit, wie es mit den Vorbereitungen für den Einzug unserer Tiere weitergeht!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

sortieren, schrauben, …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sitzstangen und Kotgrube einrichten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dachdecken

You may also like...